China: Shang- u. Zhou-Dynastie, 16. Jh. - 256 v., und später: Kauri


China: Shang- u. Zhou-Dynastie, 16. Jh. - 256 v., und später: Kauri

Artikel-Nr.: 1987

Auf Lager

11,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


China

Shang- u. Zhou-Dynastie, 16. Jh. - 256 vor unserer Zeitrechnung, und  später

Kauri

Coole S. 2-4, Abb. 1-15, Kempgen S. 49-53, Köhler-Osbahr 1, Wang S. 54-69, Tf. I, 1-3

Fundexemplar, nicht feingereinigt. Mit abgeschliffener Oberseite

ss

                    

 bèi                   bǎo

Muschel-/Geld  kostbar, wertvoll

Die Kauri-Meeresschnecke mit Provenienz Malediven ist das älteste Tauschmittel, und dies mit globaler Verbreitung.

Bei den in China kursierenden Kauris sind Exemplare häufig, deren Oberseite abgeschliffen wurde.

Das Zeichen bèi (Übersetzung: Muschel*/-geld) erscheint in der traditionellen chinesischen Schreibweise (Langzeichen) als Element in bao  (Übersetzung: kostbar, Geld, Zahlungsmittel) - Kauri synonym gesetzt mit „Wert“. Im reformierten Zeichensystem der VR China (Kurzzeichen) hat sich bǎo    vom Bezug zu  bèigelöst.

*) Zwischen Muschel und Schnecke wird bei bèi nicht unterschieden. Die eindeutige Festlegung erfolgt mit bèiké (traditionell貝殼) (Muschel) und wōniú  蜗牛 (Schnecke).

Diese Kategorie durchsuchen: Prämonetaria